Fort- und Weiterbildung in Trauerbegleitung

Viele Jahre lang habe ich Fort- und Weiterbildungen für ehrenamtliche Hospizmitarbeitende, Pflegende, Psychotherapeut*innen und Beratende im Bereich Trauerbegleitung durchgeführt. Zur Zeit biete ich hauptsächlich Befähigungen für ehrenamtliche Trauerbegleitende an.

Hierbei geht es mir darum, Helfenden ein Grundverständnis einfühlsamer, akzeptierender und authentischer Unterstützung zu vermitteln sowie ihnen moderne Ergebnisse aus der Trauerforschung nahezubringen.

Ich bin Mitarbeiterin und Koordinatorin des Kolleg Trauerbegleitung .

Im Herbst 2022 gehe ich in den Ruhestand, freue mich aber, dass die Fort- und Weiterbildungsarbeit von kompetenten Kolleginnen im Kolleg Trauerbegleitung fortgesetzt wird. Gerne können Sie sich an mich oder direkt an das Kolleg Trauerbegleitung wenden, wenn Sie Interesse haben.

Auswahl der Einrichtungen, für die ich bereits qualifiziert habe:

– AWO Bundesakademie, Berlin
– Däumling-Institut, Gesellschaft für Psychologische Weiterbildung und Forschung mbH, Siegburg
– Dörthe-Krause-Institut, Herdecke
– Förderverein Cosmas und Damian Hospiz e.V., Essen
– Forum – Personzentrierte Psychotherapie, Ausbildung und Praxis, Wien
– GwG-Gesellschaft für personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V., Köln
– Hospizbewegung im Kreis Soest e.V., Soest
– Hospizgruppe Aschaffenburg e.V., Aschaffenburg
– Hospiz- und Palliativakademie, Gütersloh
– IGB – Institut für Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung, Stuttgart
– Katharina-Kasper-Akademie, Dernbach
– Katholisches Dekanatamt, Tuttlingen
– Landesarbeitsgemeinschaft Arbeitskreis Leben, Stuttgart
– Messe Leben und Tod, Bremen
– Netzwerk Hospiz- und Palliativversorgung Bonn/Rhein-Sieg
– Trauerinstitut Deutschland, Bonn